Zum Inhalt

Zur Navigation

Die Wärmepumpe in Salzburg vom Profi

 

Energie aus dem Erdreich

KNV Greenline Sole-Wasser-Wärmepumpen können sowohl in Verbindung mit einem Flachkollektor als auch mit Tiefenbohrung ausgeführt werden. Speziell in der Altbausanierung oder wenn die Gartenfläche für die Variante Flachkollektor nicht ausreicht, ist eine Tiefenbohrung die beste Lösung.

Die Technik:
Bei der Sole-Wasser-Wärmepumpe zirkuliert ein Wärmeträgermedium im Erdkollektor (Kunststoffschlauch) bzw. in der Erdsonde,
das die Energie aus dem Erdreich aufnimmt und mittels Solepumpe zur Wärmepumpe leitet, von der es in Heizwärme umgewandelt wird.

Die Vorteile:
- Kompaktgeräte inkl. Pumpen und Regelung
- Spezielles Schalldämmsystem ermöglicht leisen Betrieb
- Neueste Kompressortechnologie ermöglicht Vorlauftemperaturen bis 65°C
- Optional Naturkühlset erhältlich
- Modell C enthält bereits einen 165 l Warmwasser-Speicher
und ist bestens geeignet bei geringem Platzbedarf


Energie aus der Erdreichfläche

Wärmepumpen nutzen die im Garten gespeicherte Sonnenwärme aus dem Erdreich. Dafür werden Erdkollektoren in einer Tiefe von ca. 1,2 m unter Niveau verlegt. Die Verlegefläche beträgt ca. die 1,5- bis 2-fache Wohnheizfläche.
Die Vegetation wird bei dieser Form der Erdwärmenutzung nicht beeinträchtigt.

Die Vorteile:
- Ganzjährige Beheizung und Warmwasseraufbereitung zu niedrigsten Betriebskosten
- EXKLUSIV Elektronisches Expansionsventil, das die Leistungszahl nochmals bis zu 15% erhöht
- Kompaktgerät inklusive Armaturen und Sicherheitseinrichtungen
- Weniger Bauteile, dadurch höhere Effizienz und Betriebssicherheit


Energie aus dem Grundwasser

Wenn Sie auf Ihrem Grundstück Grundwasser oder einen bereits bestehenden Grundwasserbrunnen in vertretbarer
Tiefe haben, kann auch dieser als Wärmequelle dienen.

Die Technik:
Das Grundwasser wird vom Förderbrunnen zur Wärmepumpe und von dort zum 15 Meter entfernten Sickerbrunnen geführt. Aufgrund der sehr hohen und konstanten Grundwasser-Temperaturen kann mit dieser Art der Umweltwärmenutzung ein sehr hoher Wirkungsgrad erzielt werden. Der Brunnen ist nicht nur Energielieferant für die Wärmepumpe, sondern kann auch kostengünstig Wasser für die Gartenbewässerung liefern.

Die Vorteile:
- Kompaktgeräte inkl. Regelung
- Spezielles Schalldämmsystem ermöglicht leisen Betrieb
- Neueste Kompressortechnologie ermöglicht Vorlauftemperaturen bis 65 °C
- Optional Naturkühlset erhältlich
- Modell C enthält bereits einen 165 l Warmwasser-Speicher
und ist bestens geeignet bei geringem Platzbedarf


Energie aus der Luft

Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen die kostenlose Umweltenergie aus der Umgebungsluft. Sowohl im Neubau als auch im Altbau sind Luft-Wasser-Wärmepumpen eine Alternative zu Erdwärmepumpen, da sie ohne große bauliche Maßnahmen nahezu überall einsetzbar sind.

Die Technik:
KNV Luft-Wasser SPLIT Wärmepumpen sind zweiteilige Geräte, die aus einem Innenteil, der Wärmepumpe, und einem Außenteil, dem Verdampfer, bestehen. Der Innenteil der Wärmepumpe kann im Heizraum aufgestellt werden und wird mit der Fußbodenheizung oder dem Heizkörpersystem verbunden. Der Betrieb kann sowohl monovalent als auch bivalent erfolgen. Die Wärmepumpe ist mit einem Manager ausgestattet, der die Wärmepumpenanlage überwacht, steuert und weitere Wärmeerzeuger mitregelt. Ein spezielles Schalldämmsystem sorgt für flüsterleisen Betrieb. Serienmäßig ist ein Elektroheizkörper integriert, mit dem an kalten Wintertagen zusätzlich elektrisch dazu geheizt werden kann.

Die Vorteile:
- Umweltschonend ohne Abgase
- Dauerhaft niedrige Betriebskosten
- Nahezu überall einsetzbar ohne Genehmigungsverfahren
- Keine großen baulichen Maßnahmen erforderlich
- Für Neubauten und Sanierungen geeignet
- Einsatz auch in Verbindung mit Heizkörper möglich
- Als Ersatz oder in Kombination mit Öl- oder Gaskessel